Unglaublich aber wahr
Friedensnobelpreis: Hitler und Putin nominiert

10 Kommentare 12.04.2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 51 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 10 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Michael Mao Schulz

    Ich empfinde es als ziemlich primitiv, wenn jetzt alle Welt versucht, Putin mit einem der verabscheuungswürdigsten Diktatoren der Vergangenheit auf eine Stufe zu stellen, da würde doch eher dieser Erznazi Adolf Obama hingehören. Fakt ist, und dieses wird die Welt erkennen : Putins Eingreifen wird Schlimmeres verhindern, denn es hindert zumindest die USA und die EU daran, sich die Ukraine einzuverleiben. Und was Schwule und Lesben angeht : Ich denke, jedem steht seine eigene Meinung zu diesem Thema zu; ich muss sie nicht mögen, aber akzeptieren kann man die ja; letztlich arbeitet Putin darauf hin, denn das russische Volk muss erst einmal für dieses politisch heikle Thema sensibilisiert werden. Und noch ein Wort zur Krim : Man lese doch bitte mal in den Geschichtsbüchern nach. Die Krim gehörte de facto immer mehr zu Mütterchen Russland, als zu irgendeinem anderen Land. Putin holt für Mütterchen Russland zurück, was Mütterchen Russland seit jeher gehörte und immer gehören wird. Und ich darf mir noch ein Wort zur Rolle der EU und der USA bei dem illegalen Naziputsch in der Ukraine erlauben : Eine Schande, was diese beiden Blöcke sich dort geleistet haben, anders kann ich es nicht beschreiben. Dieses wird sich an der EU und an den USA rächen; und dieses wird gut sein, denn es ist verdient. Und was die Rolle der USA angeht : Adolf Obama und sein Propagandaminister Kerry sollen sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, es ist in der Welt schon so mancher Schuss nach hinten los gegangen und beim Spiel mit dem Feuer hat sich schon so mancher US-Führer mitsamt seiner Vasallenschaft die Finger verbrannt; und derzeit halten nicht nur Adolf Obama und Kerry, sondern auch dieses Schandmaul Clinton sowie einige EU-Hetzstrategen die Hände ziemlich weit ins Feuer und sie sollten aufpassen, dass es sie nicht verbrennt . . .

  • > Putin mit einem der verabscheuungswürdigsten Diktatoren der Vergangenheit auf eine Stufe zu stellen

    Habe ich ausdrücklich nicht gemacht!

    > Erznazi Adolf Obama hingehören

    Obama ist zumindest kein Deut besser. Er hat den Friedensnobelpreis ebenso wenig verdient.

    > USA und die EU daran, sich die Ukraine einzuverleiben

    So ein Quatsch! Bist Du der russischen Propaganda verfallen? Die EU wollte mit der Ukraine wirtschaftlich zusammenarbeiten. Und das muss möglich sein!

    > Putin holt für Mütterchen Russland zurück

    Damit wären wir dann doch bei Hitler. Böhmen, Mähren … heim ins Reich! Russland hat die Souveränität der Ukraine anerkannt.

    Zum Rest: Ich bin wirklich nicht verdächtig, pro-amerikanische Positionen einzunehmen. Aber Du motzt ohne Inhalt. Damit kann ich nichts anfangen.

    Ich mag die us-amerikanische Machtpolitik genauso wenig wie die russische. Ich verurteile beides. Aktuell ist eben die russischen dran 😉

  • 🕝 Michael Mao Schulz

    Ich darf mein Bedauern ausdrücken darüber, wie sehr der westliche Journalismus in den vergangenen Jahrzehnten herunter-, verkommen ist. Schade, denn die Wahrheit stände dem Westen auch nicht schlecht zu Gesicht. Nun denn, sei es, wie es ist, der Westen will belogen sein. Und wenn es um Rohstoffe geht, ist es sogar erlaubt, Faschisten an die Stelle einer legitimen Regierung zu setzen. Der Ausgang, den das Geschehen aktuell auf der Krim genommen hat, ist auf jeden Fall zu begrüssen, erstmal ein wenigstens kleiner Flecken russischer Erde weniger, den sich der braune Bruder in Washington einverleiben kann. Und an dem faschistischen Rest (Ukraine) werden wir alle uns noch die Zähne auszubeissen haben . . . und soll der Westen mittels seiner gekauften Medien doch weiter seine Lügenpropaganda verbreiten, es sind inzwischen die wenigsten, die diesen Lügenschwachsinn, den einige Strategen als guten Journalismus verkaufen, noch glauben. Nur leider sind diese Vielen noch nicht bereit, sich zu erheben, aber auch dieses wird nur noch eine Frage der Zeit sein, ich hoffe, es wird vor dem Krieg sein, denn nachher hätte es nur noch einen geringen Sinn . . .

  • 🕝 Michael Mao Schulz

    Gerade bei mir eingegangen : >Habe ich ausdrücklich nicht gemacht! Obama ist zumindest kein Deut besser. Er hat den Friedensnobelpreis ebenso wenig verdient. So ein Quatsch! Bist Du der russischen Propaganda verfallen? Die EU wollte mit der Ukraine wirtschaftlich zusammenarbeiten. Und das muss möglich sein! Damit wären wir dann doch bei Hitler. Böhmen, Mähren … heim ins Reich! Russland hat […]<

    Meine Antwort : Es ist schon seltsam : Wenn ein Westler nicht mehr weiter weiss, holt er seine Nazikeule raus und dann immer feste druff . . . sorry, diese propagandistische Kacke kann doch niemand ertragen, und persönlich stösst mir der Übelspruch mit Böhmen, Mähren und und und auf . . . also wirklich, sehr hohes Niveau, wo doch dieses mit der Krim und mit der Hetzpropaganda des Westens nichts zu tun hat. Leute, sehr Euch doch um in der Welt und lasst Euch nicht von Lügen einnehmen . . . ich für mein Teil gehe hier raus, das Niveau liegt mir zu weit unter der Gürtellinie und ich mache mich nicht gerne indirekt zum Handlanger westlicher Propagandisten . . . das können andere machen, ich bin mir für diesen Scheiss wirklich zu schade . . . und jetzt kann die Nazikeule wieder in den Sack, hat bei mir nicht gezogen . . .

  • 🕝 Michael Mao Schulz

    Was die Nominierung vom Adolf für den Nobbi angeht, da erkenne ich bei dem, der mir da wieder mal geschrieben hat, ein empfindliches Defizit in Sachen Geschichtskenntnis. Die Nominierung vom Adolf erfolgte seinerzeit durch einen sozialdemokratischen Abgeordneten, der, wie er später verlauten liess, dieses als Scherz gedacht hatte und nicht Ernst genommen wissen wollte (ist übrigens auch in diversen Geschichtsbüchern nachzulesen und in Aufzeichnungen des Nobbi-Preiskommitees, von denen immer mehr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden), leider wird dieser unrühmliche Vorfall jedoch von Hetzpropagandisten immer wieder gerne genutzt bei Versuchen, solche (zumindest zu versuchen) mundtot zu machen, die sich nicht nur einseitig informieren, sondern aus einer Vielzahl von Quellen, und die kritisch dem gegenüber stehen, was als Lüge schon längst enttarnt wurde. Leute, geht nach Hause und schlaft Euch aus, glaubt weiter der westlichen Hetzpropaganda, und … ach ja : Die Nazikeule nicht vergessen, die ist ja das Einzige, was heute scheinbar noch zählt . . .

  • > holt er seine Nazikeule raus

    DU hast das Nazithema angesprochen!

    Du beschwerst Dich wiederholt über das angeblich niedrige Niveau, lieferst aber kein einziges Argument. Du bezeichnest die freie Presse des Westens als Hetzpropaganda, sitzt aber offenbar der staatsgelenkten russischen Presse auf.

  • Die Nobelpreis-Geschichte ist bekannt. Die Nominierung war allerdings kein Scherz, sondern ein Protest gegen die Aufstellung der anderen Kandidaten.

  • 🕝 Horst Schulte

    Es ist richtig, die Sache differenziert zu betrachten. Da sind wir uns doch alle einig. Und genau dieser Tatbestand ist es auch, der mich trotz der unterschiedlichen Detailansichten einigermaßen ruhig sein lässt. Wenn ich Obamas Gerede höre wird mir ganz anders und bei Putin ist es ebenso. Das ist ein gutes Zeichen. Wir lassen uns kein X für ein U vormachen, sondern haben unsere eigene Sicht der Dinge. Stellt euch vor, das wäre 1914 oder 1939 auch der Fall gewesen. Das 20. Jahrhundert hätte vielleicht anders (friedlicher) ausgesehen.

  • Definitiv! Alle doof, außer mich 😉

  • 🕝 Alexander Gottwald

    Noch eine interessante Hitler/Putin-Parallele… das recycelte Drehbuch wird einfach immer offensichtlicher… danke, Sebastian!

    Human Design Analyse – Putin vs. Obama – oder Hitler vs. Churchill reloaded! NWO-Marionetten spielen ihre Rollen:
    http://alexandergottwald.com/812/human-design-analyse-putin-vs-obama-oder-hitler-vs-churchill-reloaded-nwo-marionetten-spielen-ihre-rollen/

    Mehr Hintergrundinfos zu Putin & Hitler in diesem Interview mit der russischen Philosophin Irene Caesar:
    http://alexandergottwald.com/855/wacht-auf-oder-geht-zugrunde-interview-russische-philosophin-irene-caesar-nwo-putin-3-weltkrieg-und-loesung/

    Alex Benesch schreibt dazu noch: Hinter Schäubles Putin-Hitler-Analogie verbirgt sich viel mehr als die meisten ahnen
    http://recentr.com/2014/04/hinter-schaubles-putin-hitler-analogie-verbirgt-sich-viel-mehr-als-die-meisten-ahnen/

« Moto 360 – Smartwatch von Motorola
» Wie internetsüchtig bin ich wirklich?

Trackback-URL: