Blog
Poetry Spam – Warum ich Julia Engelmann nicht ertragen kann

Vor die Wahl gestellt, ich weiß nicht, wofür ich mich entscheiden würde – mir einen Nagel in die Eichel rammen oder noch einmal das Video von Julia Engelmann gucken?

Foto: Sergey Nivens | Shutterstock

Foto: Sergey Nivens | Shutterstock

Ganz ehrlich – das, was die „Klassensprecherin“ da mit gespielter Naivität vorträgt ist doch genau das, was die dicken Mädchen früher in ihr Poesiealbum gekritzelt haben. Und es hatte einen Grund, warum es für immer dorthin verbannt blieb!

ANZEIGEN

Baby-Baby-Dopamin-Tourette

Der Buchstabensalat im Holperstakkato soll uns genau was sagen? Neben einer kurzen Bestandsaufnahme der Welt der Zögerlichen – ich weigere mich zu glauben, dass das eine Generationsfrage ist – ist vor allem eines hängen geblieben: Oh Baby, Baby … Dopamin, Baby … lila Wolken, Baby … blah blah.

Und, dass wir „Geschichten schreiben“ sollen. Ich schreibe jetzt eine Geschichte. Die vom Tag, an dem mein Ohr blutete und ich mir wünschte, es gäbe ein Strg+Z für meinen Gehörgang. Dopamin! Baby! Mehr Dopamin! Und Valium!

Update: Böhmermann ist der Größte!

Jan Böhmermann – der Ex-Sidekick von Charlotte Roche 😉 – hat seine eigene Version von „One Day“ nachgeliefert:

Julia Engelmann „One Day“

Wer nicht weiß, worum es hier überhaupt geht und/oder eine masochistische Ader hat:

Kommentar: Wenn Du dazu echt noch was kommentieren willst – bitte! Aber dieses Mal bestehe ich echt nicht drauf.

4 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 4 Kommentare. Diskutiere mit!

« Für dieses Video hagelte es 150 Strafanzeigen
» Justin Bieber: Warum 250.000 Amerikaner ihn loswerden wollen

Trackback-URL: