Cover
Justin Bieber: Warum 250.000 Amerikaner ihn loswerden wollen

Die Onlinepetition gegen Markus Lanz war offenbar der Startschuss für weitere virtuelle Volksbegehren dieser Art.

Justin Bieber

Justin Bieber (Foto: JStone / Shutterstock)

Der Amerikaner setzen dem Ganzen jetzt die Krone auf. In einer Petition an das Weiße Haus fordern sie ganz offiziell die Ausweisung von Justin Bieber. Der Grund dafür ist sein skandalöses Verhalten in der Öffentlichkeit. Die Petition hat inzwischen die wichtige Marke von 100.000 Zeichnern überstiegen, ab der Präsident Barack Obama sich zu der Forderung äußern muss.

ANZEIGEN

Das steht in der Petition

Deport Justin Bieber and revoke his green card.

We the people of the United States feel that we are being wrongly represented in the world of pop culture. We would like to see the dangerous, reckless, destructive, and drug abusing, Justin Bieber deported and his green card revoked. He is not only threatening the safety of our people but he is also a terrible influence on our nations youth. We the people would like to remove Justin Bieber from our society.

Weisen Sie Justin Bieber aus und widerrufen sie seine Greencard

Wir, die Bürger der Vereinigten Staaten fühlen uns in der Welt der Popkultur falsch repräsentiert. Wir möchten, dass der gefährliche, rücksichtslose und Drogen missbrauchende Justin Bieber ausgewiesen und seine Greencard widerrufen wird. Er gefährdet nicht nur die Sicherheit unserer Bürger, er hat auch einen furchtbaren Einfluss auf die Jugend unserer Nation. Wir möchten Justin Bieber aus unserer Gesellschaft entfernen.

Justin Bieber ist kanadischer Staatsbürger und in der Tat nur über eine Greencard in den Vereinigten Staaten.

Petition auf der Website des Weißen Hauses

Kommentar: Was haltet Ihr von dieser Petition? Muss der Bieber verschwinden? Oder soll er bleiben? Was denkt Ihr generell über Onlinepetitionen gegen Personen? Schreibt uns Eure Meinung – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren.

24 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 24 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 michi

    Was hat er denn so schlimmes getan?! Das was die Medien berichten stimmt alles nicht ganz. Sie wollen ihn alle nur runter machen. Ich weiß nicht warum ihn alle so sehr hassen und ihn so fertig machen aber er ist ein guter Mensch. Er hat vielen das Leben gerettet, er besucht kranke Kinder in Krankenhäusern, spendet Geld, hilft beim Aufbau einer Schule, gibt ein Privatkonzert (oder treffen) für ein Mädchen was nicht zum m&g konnte weil sie ein Autounfall hatte, nimmt sehr selten kleine Mädchen auf die Bühne, warum, warum sehen die Medien nicht diesen Justin? Denn so ist er wirklich. Wie würdet ihr euch fühlen wenn euch alle hassen? Lügen erzählen, unter euren Tweet, Facebook Post oder Instagram Bilder schreiben das ihr sterben sollt, hässlig seit? Wie würdet ihr euch fühlen hm? Ich finde es einfach nur unfair wie er behandelt wird. Jeder macht Fehler so sind nunmal Menschen, aber bei ihm wird nur das schlecht gesehen. NIE wirklich NIE das gute. Wollt ihr das er so endet wie andere Stars die früh gestorben sind? Wollt ihr das er depressionen hat wegen EUCH, den Medien. Ihr tut nicht nur ihn damit weh, nein, sondern auch noch millionen andere Menschen. Wegen EUCH schneiden sind Menschen oder wollen sich umbringen, weinen Nächte lang weil sie ihr Idol nicht so fertig sehen können, WEIL er ihnen das Leben gerettet haben und weil er sie verändert hat und sie ihn nicht helfen können. Denkt mal drüber nach… Es tut so vielen weh.

  • 🕝 Flo

    Wer auch immer du bist, ich liebe dich!
    Justin ist so ein guter Mensch. Nur darüber berichten die Medien ja nicht. Allein die über 250.000$ die er an die Philippinen gespendet hat, oder die Schule die er gebaut hat für ‚Pencil of Promise‘.. Noch dazu die 300 Make-A-Wish Kinder. Diesen Kindern hat er einen Traum erfüllt. Oder die Herzergreifede Story von Avalanna, dem Krebskrankem Mädchen die er bis zum Tod begleitet hat. Wieso schreiben die Medien nie darüber.
    Es tut so weh, dass alle auf Justin rumhacken, dabei ist dass mit dem Autorennen wurde doch wiederlegt, da haben die Polizisten doch noch den Bericht gefälscht. Auch betrunken oder auf Drogen war er nicht. Aber da kann man sich den Mund fusselig reden, bringt eh nichts. Fakt ist: Justin Drew Bieber, ist der einzige Grund wieso ich noch hier bin!

  • 🕝 Anonymous

    > oder auf Drogen war er nicht

    Ja, sicher!

    http://tmz.vo.llnwd.net/o28/newsdesk/tmz_documents/0130_BIEBER-Preliminary%20Tox.pdf

  • 🕝 Flo

    Das ist Blödsinn man! TMZ ist das unseriöseste Klatschportal überhaupt. Aber ich hab mal ne Frage, wieso interessiert es euch eigentlich ob Justin aus den USA verwiesen wird? Ich meine ihr wohnt nicht in der USA, also kann es doch auf Deutsch gesagt, Scheiß egal sein.

  • 🕝 Anonymous

    Du meinst also, TMZ hat den Drogentest manipuliert, nur um dann darüber zu berichten? Ja, das klingt total plausibel.

    > doch auf Deutsch gesagt, Scheiß egal sein

    Dir dann aber irgendwie auch. Oder wohnst Du in den USA?

  • 🕝 Flo

    Ich sagte die Polizei hat den Test gefälscht. Darüber wurde im Übrigen auch groß drüber berichtet.
    Im Endeffekt ist es mir ja auch egal einfach weil ich weiß, dass Obama ihn nicht des Landes verweisen wird. Ich rege mich hier generell über die nicht vorhandene Fairniss auf. Es kann meiner Meinung nicht angehen, dass Miley Cyrus oder Rihanna Marihuana zum Frühstuck essen und keiner sich darüber aufregt. Wieso nur bei Justin? Falsche Welt.

  • 🕝 Anonymous

    > Polizei hat den Test gefälscht

    Und dafür hast was? Belege? Der Test ist ja von der Laborärztin und nicht der Polizei ausgestellt.

    > Miley Cyrus oder Rihanna Marihuana zum Frühstuck essen

    Darüber gab es auch genug Empörung. Aber selbst wenn nicht – Bieber selbst hat seinen Lebensweg als Vorbild für seine Fans aufgestellt. Dieser Rolle muss er nun auch gerecht werden.

  • 🕝 Sina

    Die angebliche Fälschung des Drogentests durch die Polizeit würde mich jetzt auch interessieren. Ich habe die News gescreent und nichts dazu gefunden.

    Flo, hast Du eine Quelle dazu?

  • 🕝 Flo

    Selbstverständlich: http://oe3.orf.at/m/stories/2627404/
    Die „Drogen“ die er genommen hat sind Antidepressivatabletten. Was wiederum jeder 4 Deutsche täglich nimmt.

  • 🕝 Sina

    Dieser Bericht bezieht sich auf TMZ und zitiert lediglich deren Aussagen:

    – wenig Alkohl
    – Beruhigsmittel
    – THC -> Marihuana

    Von einer Manipulation des Laborberichts durch die Polizeit ist da nicht die Rede.

  • 🕝 Anonymous

    > jeder 4 Deutsche täglich

    Ja, und jeder zweite trinkt Alkohol. Wenn man sich damit ans Steuer setzt und Menschenleben gefährdet, ist das eine ganz Sache. Xanax ist ein Tranquilizer. Damit Auto zu fahren, ist laut Packungsbeilage nicht ratsam.

  • 🕝 Flo

    http://m.tmz.com/#Article/2014/01/31/justin-bieber-gps-drag-racing
    So hoffentlich hast du jetzt genug Beweise. 😉

  • 🕝 Sina

    Da steht nichts, was Deine Behauptung – die Polizei hätte den Laborbericht manipuliert – untermauert.

    Und warum stützt Du Dich jetzt auf TMZ? Ich denke, die sind so furchtbar unseriös? Das hast Du doch ein paar Zeilen zuvor behauptet.

  • 🕝 Flo

    Achwas. Da steht dass mit den Drogen. Den Bericht über die Polizei hatte ich bereits gepostet.
    Nach wie vor finde ich TMZ unseriös. Aber ich dachte mir, dass wenn du dich so auf TMZ fokussierst, tu‘ ich dir mal einen Gefallen.

  • 🕝 Sina

    Ich fokussiere auf die TMZ? Das wäre mir neu. Hier in den Kommentare sind jetzt zwei TMZ-Links und keiner ist von mir.

    >> über die Polizei hatte ich bereits gepostet

    Wo denn? Der ORF-Link bestätigt doch den Laborbericht, der oben verlinkt wurde. Und demzufolge hatte er THC und Xanax im Blut. Von Manipulation ist da keine Rede. Mir ist auch nach wie vor die Rede, wie die Polizei den Bericht einer Uniklinik manipulieren soll.

  • 🕝 Flo

    Die Polizei hat nicht den Bericht der Uniklink gefälscht sondern ihren eigenen Bericht.
    http://oe3.orf.at/m/stories/2627404/

  • 🕝 Sina

    Dass er Dope und Xanax im Blut hatte, stand aber im Bericht der Uniklinik. Der ist ja auch oben verlinkt.

    Darauf bist Du ja angesprungen und hast es als „Blödsinn“ bezeichnet. Wir haben hier in der Redaktion den Bericht auch vorliegen – aus einer anderen Quelle, die ich durchaus für zuverlässig halte.

    Daher nochmal meine Frage: Woher nimmst Du die Behauptung, er hätte Drogen und einen Tranquilizer im Blut gehabt, sei „Blödsinn“. Wenn es dafür Belege gibt, gehen wir dem selbstverständlich nach. Wir haben ja Interesse an der Wahrheit.

  • 🕝 Ernst

    Der Bieber nervt. Ob nun in den USA oder Kanada. Das ist ziemlich egal.

« Poetry Spam – Warum ich Julia Engelmann nicht ertragen kann
» Poetry Slam: Warum David Grashoff total auf Nerdmädchen steht

Trackback-URL: