Cover
Für dieses Video hagelte es 150 Strafanzeigen

ANZEIGEN

Comedian Carolin Kebekus hat sich musikalisch beim „Herrn“ bedankt und erhielt dafür den postalischen Segen der Staatsanwaltschaft.

Im BILD-Interview erzählt Kebekus, dass mehr als 150 Strafanzeigen gegen sie gestellt wurden, weil sie im Clip ein Kruzifix einspeichelt. Dabei ist der Text wohl die eigentlich Faust ins Gesicht der Kirche.

Zensur durch den WDR

Der WDR hat sich gegen die Ausstrahlung des Videos entschieden und es kurzfristig aus Kebekus eigener Sendung „Kebekus!“ gestrichen. Kebekus hat sich daraufhin mit den Worten „Brauchen Sie nicht gucken. Ist völlig verstümmelt.“ von ihrer eigenen Sendung distanziert.

Kirchenkritik

Das ist übrigens nicht das erste Mal, dass sich „Deutschlands schönste Komikerin“ mit der Kirche anlegt. Bereits in der „heute show“ brachte sie einen kritischen Beitrag, dessen Ausstrahlung die Deutsche Bischofskonferenz vergeblich zu verhindern versuchte.

Anm.d.Red.: Ich bin in Bezug auf die Kirche wirklich tolerant. Aber wenn die Popen sich in Medienzensur und Beschränkung der Pressefreiheit versuchen, wünsche ich ihnen ein infernales Fegefeuer im Anus.

Kommentar: Gefällt Dir das Video? Was hältst Du von den Zensurbestrebungen der Kirche? Schreib uns Deine Meinung – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren.

7 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 7 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Adam

    „infernales Fegefeuer im Anus“ – könnte dem einen oder anderen dort gefallen 😉

  • Mist! Ich wusste, es gibt einen Haken!

  • 🕝 Horst Schulte

    Anfangs mochte ich die Kebekus. Da hatte sie das „Lied“ über Köln noch nicht gemacht. Dessen Inhalt war noch mieser als die Äußerungen von Henryk M. Broder zu Kölle. Und das will was heißen.

    Quatsch: Das Stück ist witzig und leider darf Satire im übrigen ja alles. Und wenn es gegen Christen geht, dann sind wir doch dabei. Oder?

  • > Und wenn es gegen Christen geht

    Ich find es immer dann geil, wenn jemand was auf die Mütze bekommt, der sonst in einer Machtposition über den Menschen thront. Und darin ist die katholische Kirche ganz passabel 😉

    Gegen Christen habe ich gar nichts. Ich habe sie sogar schon gegen radikale Humanisten verteidigt.

    Ich denke auch, dass der Mensch ein spirituelles Wesen ist.

    Aber die institutionalisierte Kirche? Nunja … wir wären ohne besser dran 😉

  • 🕝 Michael Mao Schulz

    Die Kirche soll sich um ihren Müll kümmern, dann würde sie wenigstens mal was vernünftiges tun. Ansonsten : Kunst, gleich, was man darunter auch verstehen mag, ist eine rein weltliche Angelegenheit und geht die Pfaffen nix an. Ich mecker ja auch nicht an dem Gekritzel überall im Vatikan herum . . .

  • 🕝 Peter Feuchter

    Religionen sind immer extrem faschistisch egal welche!
    Und Luther zähle ich auch dazu. Schlimmer noch, finde ich seine Bibelübersetzung – Propagandas(ch)au sonst nix!
    Bei den Islamisten halte ich mich raus, die töten ohne Folter, wie langweilig – einfach nur bum und der Islamist ist weg, scheiße ey!

  • 🕝 Peter Feuchter

    Toll das Du es gut (geil=gut? weil geil bedeutet urwüchsig) findest, wenn ein mächtiger auf die Mütze bekommt.
    Mächtig ist dieses Arschloch aber nur durch Dich und Deine Wenigkeit, denk mal darüber nach.
    Hör doch einfach auf, irgendwelche Kreaturen, die Du für mächtig hältst, dazu zu machen. Hast ja noch ein wenig Zeit – vielleicht:-))
    Liebe Grüße an den Verstand

« 24/7 – News & Updates aus der Redaktion
» Poetry Spam – Warum ich Julia Engelmann nicht ertragen kann

Trackback-URL: