Auto
Der Ford Fiesta mit AppLink: Apps auch im Auto nutzen

-Anzeige-

Sarah – die Heldin unserer Alltagsgeschichte – ist ein bisschen verpeilt.

Nicht nur, dass sie verschlafen hat und etwas tollpatschig mit ihrem Frühstück umgeht, sie hat auch diese Sache mit dem aktuellen Datum nicht ganz im Griff. Die süße Brünette düst in ihrem Fiesta zum Flughafen, um ihren Freund abzuholen. Allerdings wird der erst am nächsten Tag auf dem Airport landen. Wie gut, dass es in modernen Fahrzeugen technische Helfer gibt.

Sarahs Ford Fiesta hat AppLink an Board. Damit kann man seine Lieblingsapps auch im Auto nutzen. Das funktioniert per Spracheingabe und lenkt damit nicht vom Fahren ab. Ideal für Träumerinnen wie Sarah. Sie schickt ihrem Freund per Glimpse ihre aktuelle Position, so dass dieser ihre Irrfahrt beenden kann.

Ford Fiesta mit AppLink

Neben der cleveren Sprachsteuerung für Apps bietet Ford AppLink auch das sprachgesteuerte Abspielen von Musik, den Aufbau von Telefongesprächen und eine nützliche Vorlesefunktion für SMS.

Und auch unter Haube glänzt der Ford Fiesta. Der 1,0 Liter EcoBoost Benzinmotor des schicken Flitzers wurde zum dritten Mal als „International Engine of the Year“ ausgezeichnet. Mit einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von nur 4,3 Litern pro 100 Kilometern drückt auch die eine oder anderen Irrfahrt nicht gleich aufs Portemonnaie.

Weitere Infos zum Ford Fiesta und zum cleveren AppLink System gibt es auf der Website von Ford, die man direkt mit einem einfachen Klick auf das laufende Video erreicht.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!

« Reisetipp: Trentino – Schutzhütten im Herbst
» Oliver Korittke als Sneaker-Präsident

Trackback-URL: